Über mich

Für die Wahlentscheidung für einen Vertreter im Parlament sind viele Faktoren ausschlaggebend. Ein Faktor ist auch die persönliche Eignung und der persönliche Hintergrund. Zu meinen persönlichen, beruflichen und politischen Hintergründen möchte ich Sie daher gerne im Folgenden informieren.

Nach meinem Abitur am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Gelsenkirchen im Jahr 2003, habe ich eine Berufsausbildung zum Informatikkaufmann sowie ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik absolviert [Abschluss: Dipl.-Kfm. (FH) und Dipl.-Wirt.-Inf.(FH)]. Meine bisherige Berufserfahrung bis zum heutigen Tag konnte ich im Bereich der Systemanalyse und Unternehmensplanung bei zwei großen deutschen Unternehmen in den Sparten Entsorgung/Logistik sowie Stahl sammeln. Neben dem ehrenamtlichen politischen Engagement bin ich somit aktuell Vollzeit bei thyssenkrupp Steel Europe in Duisburg beschäftigt.

Seit dem Jahr 2003 engagiere ich mich politisch und bin Mitglied der Christlich-Demokratischen Union (CDU) in Gelsenkirchen. In den vergangenen Jahren konnte ich die Arbeit in verschiedenen Funktionen innerhalb der CDU, u. a. als Vorsitzender der Jungen Union (JU) als Jugendorganisation der CDU in Gelsenkirchen, mitgestalten. Seit der Kommunalwahl 2014 bin ich als Mitglied in den Rat der Stadt Gelsenkirchen gewählt. Dort bin ich u. a. Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bauen und Liegenschaften und dem Haupt-, Finanz-, Beteiligungs- und Personalausschuss sowie Geschäftsführer der CDU Fraktion im Rat der Stadt. Ich habe die CDU auch im mittlerweile aufgelösten sog. Untersuchungsausschuss (Ausschuss zur Untersuchung von Fehlverhalten in der Gelsenkirchener Jugendhilfe) zum Gelsenkirchener Jugendamtsskandal vertreten.

Ich bin gebürtiger Gelsenkirchener, 33 Jahre alt und lebe mit meiner Lebensgefährtin in Gelsenkirchen.

Bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 bewerbe ich mich im Wahlkreis 74 (Gelsenkirchen-Nord) bei Ihnen um das Landtagsmandat zur Vertretung der Interessen der Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger im Landtag in Düsseldorf.